Die Webseite des Anwalts im Zentrum des Marketings


Die Webseite des Anwalts steht im Zentrum der Mandantenakquise. Fast alle Marketingansätze haben eine zentrale Verbindung zur Kanzlei-Webseite.

Die Webseite im Zentrum des Marketings




Die Vielfalt des Kanzleimarketings

Auf die Frage "Wie kann ich als Anwalt neue Mandanten und Mandate gewinnen?" gab es schon immer unzählige Antworten. Die Antworten variieren stark und sind von vielen Faktoren abhängig. Um nur einige zu nennen:
  • Einzelanwalt oder Kanzlei mit mehreren Anwälten
  • Neue Zulassung als Anwalt oder "alteingesessener Rechtsanwalt"
  • Allrounder oder Spezialist
  • Fachrichtung der Spezialisierung z.B. als Fachanwalt
  • Kanzlei in einer Großstadt oder eher in ländlichen Raum
Unabhängig von der Vielfalt der Antworten: Die Webseite des Anwalts ist in das Zentrum und ist als neue Visitenkarte, Informationsquelle für Mandanten und für die Möglichkeiten das Onlinemarketing unentbehrlich geworden. Wir wollen an einigen Beispielen aufzeigen, warum die Webseite bei den meisten Formen des Marketings d.h. bei der Mandantenakquise unentbehrlich ist.

Die Kontaktmöglichkeiten

Das A und O zur Mandantengewinnung und -bindung ist es, professionelle Kontaktmöglichkeiten anzubieten. Nach einer Empfehlung oder eine Internetsuche wird ein potentieller Mandant heute erstmal auf der Internetseite nachschauen, ob die Themen der Kanzlei passen, eine entsprechende Qualifikation vorliegt und der Stil der Webseite den eigenen Vorstellungen entspricht. In dieser Phase muss beim Surfen immer die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme prominent anbieten.

Die häufigste Form der Kontaktaufnahme ist immer noch das Telefon. Deshalb sollte von jeder Webseite die Telefonnummer gut sichtbar sein, idealerweise sollte der Anruf z.B. beim Smartphone direkt getätigt werden können. Eine E-Mail Kontaktaufnahme oder ein Kontaktformular runden das Angebot ab.

Bei allen Formen der Kontaktaufnahme ist natürlich die schnelle, professionelle Reaktion wesentlich. Alle Marketingmaßnahmen laufen ins Leere, wenn auf die Kontaktanfrage erst spät reagiert wird, Rückrufe nicht eingehalten werden oder eine zeitnahe Terminvereinbarung nicht möglich ist.

Interesse an einem kostenfreien, unverbindlichen SEO-Angebot? Jetzt anfordern!

Die Mandantenbindung

Die bisherigen Mandanten an die Kanzlei zu binden und weitere Mandate von Ihnen zu erhalten, ist eine der wesentlichen Marketingaufgaben. Man spricht auch von der Erhöhung des Mandantenwerts bzw. vom Lifetime-Wert eines Mandanten. Wichtige Instrumente können sein:
  • Regelmäßige rechtliche Informationen zu aktuellen Rechtsfragen auf der Internetseite
  • Newsletter zu diesen Themen
  • Attraktive Kontaktmöglichkeit auf der Internetseite, aber auch in den Suchergebnissen
Natürlich können auch nicht digitale Werbeformen wie z.B. Werbegeschenke (Schreibblöcke/ Kugelschreiber) oder Gastartikel in Zeitungen bei der Kundenbindung helfen.

Die Landingpage

Online Marketingmaßnahmen zur Mandantengewinnung müssen die ersten Fragen des potentiellen Mandanten beantworten und eine schnelle Kontaktaufnahme ermöglichen. In der ersten Phase, z.B. bei AdWords-Werbung, müssen die Anzeigentexte eine erste Antwort geben, ob ich die richtige Adresse für das eingegeben Suchwort bin. Manchmal ist die Antwort in der Anzeige schon ausreichend, z.B. wenn ich einen bestimmten Anwalt suche, und durch die Telefonnummer in der Anzeige kann direkt der Kontakt ermöglicht werden.

Meistens sind die Fragen jedoch umfassender, so dass erst durch den Klick auf die Anzeige zur Webseite, zur Landingpage, weitergeleitet wird. Spätestens hier entscheidet sich, ob die Anzeige erfolgreich ist: Wenn die Fragen des Suchenden beantwortet werden und eine gute Kontaktmöglichkeit angeboten wird, kann es zur Mandantenakquise führen.

Da die Fragen vielfältig sind, kann nicht eine Landingpage für alle Suchworte sinnvoll. Deshalb ist die Weiterleitung auf die Startseite meistens nicht zielführend. Sinnvoller ist es nach Rechtsgebieten unterschiedliche Landingpages zu erstellen. Auch die AdWords-Kampagnen und Anzeigen werden entsprechend erstellt. Je konkreter die Suchanfragen in der Anzeige und auf der Landingpage thematisch getroffen werden, desto größer die Chance eines neuen Kontakts.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Die Suchmaschinenoptimierung hat scheinbar als erstes Ziel, dass die eigene Webseite möglichst weit oben in einer Suchergebnisliste platziert wird. Jedoch ist das wesentliche Ziel, Fragen von Ratsuchenden auf die eigene Webseite zu führen und dort eine passende Antwort zu geben. Nur dann ist ein nachhaltiger Erfolg im Online-Marketing möglich.

Februar 2017   





Freiburg Stühlinger